Menü

CASTELLÓN, SPANIEN

BAUARBEITEN DES NEUEN KLÄRANLAGE VON ALCALÀ DE XIVERT

Arbeitsbereich

Wasserbau und Wasseraufbereitung

Kunde

UTE RENOS-SEDESA-FACSA

Jahr des Abschlusses

2008

Budget

12.676.696,94 €

Ausführliche Beschreibung des Projekts

Geplant sind folgende Arbeiten:

  • Neues Kanalisationsrohrsystem (3.734 m angetrieben und 1.140 m Schwerkraft) und zwei neue Pumpstationen, um das im Küstengebiet von Alcossebre anfallende Abwasser in die neue Kläranlage von Alcalá de Xivert zu leiten.
  • Bau der neuen Kläranlage von Alcalà de Xivert mit 18.000 m3/Tag (90.000 Std.) bestehend aus:
    WASSERLINIE. Vorbehandlung, die Folgendes umfasst: Sieben (2 Kanäle mit Rototamiz und einem Notkanal), zwei Entsalzungs- und Entfettungskanäle, Sandsortierer, Fettkonzentrator; Regeltank von 3.400 m3; drei (3) biologische Karussellreaktoren (Behandlung mit Belebtschlamm bei längerer Belüftung) von je 7.062 m3; drei zylindrische Schwerkraftkessel von 28 m Innendurchmesser und 3,50 m Nutzhöhe. Drittbehandlung: Sandfiltration mit kontinuierlichem Waschen; Inline-UV-Desinfektion mit Bypass; Inline-Chlorierung.
    SCHLAMMLINIE. Schlammpumpen; zwei vor Ort betonierte Schwerkraftverdicker mit einem Durchmesser von 10 m; Aufbereitung von Schlamm (Polyelektrolyt); Schlammentwässerung mit drei Zentrifugal-Dekantern von 11 m3/h; Transport von Schlamm in einen 50 m3 großen Lagertrichter.
    SONSTIGES: Elektroinstallationen; Steuerung und Instrumentierung; Nebendienstleistungen; Desodorierungssystem zur Vorbehandlung, Verdickung, Dehydrierung und Trichter; Kontrollgebäude
Art der erbrachten Dienstleistungen

Entwurf:

  • Merkblatt und Anhänge
  • Pläne
  • Technischer Leistungsbeschreibungen
  • Budget
  • Sicherheitsstudie
  • Studie von Umweltauswirkungen

PROJEKTE

VERWANDTE

VALENCIA, ESPAÑA